Außen niedlich, innen eklig: TikTok-Mama schneidet Badetier auf – und muss sich übergeben

Ohne Badespielzeug kriegt man so manches Kleinkind gar nicht erst in die Wanne. Doch Bade-Ente, Fisch und Co. können auch zu einer ekligen Überraschung werden. So wie bei einer Mama auf TikTok, die sich vor Schock fast übergeben musste.

Badespielzeug kann zur ekligen Überraschung werden. (Bild: Getty Images)
Badespielzeug kann zur ekligen Überraschung werden. (Bild: Getty Images)

Jeder kennt sie, die kleinen niedlichen Badetierchen. Allseits beliebt ist vor allem die gelbe Ente, aber auch Fische, Wale, Krebse und andere Gummitiere gehören für viele Familie beim Baden mit ihren Kindern genauso dazu wie Seife und Shampoo.

Was viele aber gerne vergessen: Die Tierchen sind innen hohl. Am Boden haben sie meistens nur ein winziges Loch, dass das Badewasser abblassen soll. Doch das funktioniert nicht immer reibungslos, wie eine Mutter aus den USA auf TikTok feststellen musste.

Ungewöhnlicher Look: Supermarkt schockiert mit seltsamen Erdbeeren

Ekliger Fund in Gummi-Ente schockt TikTok-Mama

Sie entdeckte, dass sich die Gummi-Ente ihrer Tochter grünlich verfärbt hatte. Für die Mama ein Alarmzeichen, dem sie auf den Grund gehen wollte. Also nahm sie kurzerhand eine Schere und schnitt die Ente auf – nur um sich gleich darauf fast zu übergeben.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Im Clip zeigt sie ihre Entdeckung: Die Gummiente ist voll schwarzem Schimmel. “Werft diese Gummi-Enten sofort weg“, schreibt sie unter ihren Clip, “Das ist so eklig, mich schüttelt es".

Schimmel im Badetier? So lässt er sich bekämpfen

Woher kommt der Schimmel? Ganz einfach: Im Inneren der Badetiere herrschen durch permanente Feuchtigkeit und kaum Luftzufuhr perfekte Bedingungen für das Schimmelwachstum. Wer die Tierchen nicht regelmäßig von übermäßigem Wasser befreit, hat irgendwann auch so einen Ekel-Moment wie die TikTok-Mama.

Und wie soll das gehen, mit diesem winzigen Loch? Zunächst sollte man versuchen, soviel Wasser wie möglich herauszudrücken. Dann mit einer Nagelschere das Loch vorsichtig vergrößern, sodass mehr Luft zirkulieren kann. Achtung: Nicht zu groß schneiden, sonst fällt das Tier in sich zusammen. Empfehlenswert ist auch, die Badetiere regelmäßig in einer Essig-Wasser-Mischung abzukochen, um Schimmelbildung vorzubeugen. Wer das Loch am Boden nicht vergrößern will, kann es auch einfach mit Heißkleber zu kleben. Dafür sollte man aber neue Tiere kaufen.

VIDEO: Welpe schläft in der Badewanne ein