Crown to Couture: Diese Ausstellung müssen Mode- und Royals-Fans sehen

In den historischen Räumen des Kensington Palace werden historische Hofkleider gemeinsam mit modernen Roben vom Red Carpet – zum Beispiel von Lizzo und Lady Gaga - gezeigt. Der interessante Mix hat einen Grund.

Hinter den Toren von Williams und Kates Zuhause, dem Londoner Kensington Palace, ist ab dem 5. April 2023 eine ganz besondere Ausstellung zu sehen:
Hinter den Toren von Williams und Kates Zuhause, dem Londoner Kensington Palace, ist ab dem 5. April 2023 eine ganz besondere Ausstellung zu sehen: "Crown to Couture" (Bild: Karwai Tang/WireImage)

Diese Ausstellung dürfte die Herzen aller Liebhaber von extravaganter Mode ebenso wie von Fans der britischen Königsfamilie höher schlagen lassen. Denn hier wird vereint, was in der Realität so viele Gegensätze zu bieten scheint: historische Kleider vom Königshof aus dem 18. Jahrhundert und moderne Couture-Roben, wie sie modemutige Superstars auf den Red Carpets ausführten.

Scheinbare Gegensätze mit gemeinsamem Konzept

Was diese beiden scheinbar gegensätzlichen Moden miteinander verbindet? Ein umfangreiches Konzept, das nicht nur das Styling, sondern auch die Aussage des Outfits zum jeweiligen Event abdeckte. "Die Ausstellung nimmt die Besucher mit auf eine Reise, die von der Vorbereitung und dem Styling für die Teilnahme an einer der heißesten Veranstaltungen der Stadt und den zu befolgenden 'Moderegeln' bis hin zu den großen Auftritten am Hof wie auch dem roten Teppich reicht“, heißt es in einer Pressemitteilung der Historic Royal Palaces - einer Benefiz-Organisation, die die Ausstellung organisiert. "Die Besucher erfahren, was es braucht, um aufzufallen, welche subtilen Botschaften Kleidung vermitteln kann und von welchen Design-Einflüssen sich Outfits inspirieren lassen können.“

Auch glamourös: Spezielles Brautkleid bricht Rekord - denn es besteht aus Torte

Zu sehen werden bei der Ausstellung in den historischen Räumen des Londoner Kensington Palace – genau, hier wohnten schon Prinzessin Diana, später erst Prinz William und Catherine sowie danach Prinz Harry und Meghan – Outfits, die uns allen im Gedächtnis geblieben sind:

Lizzo in schwarz-goldener Robe bei der Met Gala 2022 (Bild: Taylor Hill/Getty Images)
Diese Robe raubte uns allen den Atem: Lizzo bei der Met Gala 2022 - in einem Kleid von Thom Browne, das royaler nicht wirken könnte. (Bild: Taylor Hill/Getty Images)

Da wäre das spektakuläre Thom-Browne-Kleid, das Sängerin Lizzo zur Met Gala 2022 getragen hatte – ein zweiteiliges Ensemble aus einem schlichten schwarzen Korsettkleid und einem wogenden Umhang mit aufwendigen Golddetails, gestylt von Jason Rembert.

Lady Gaga bei den MTV Video Music Awards 2020 (Bild: Kevin Winter/MTV VMAs 2020/Getty Images for MTV)
Bei den MTV Video Music Awards 2020 wurde Lady Gaga für "Rain on Me" ausgezeichnet. Doch auch ihr Kleid war preisverdächtig. (Bild: Kevin Winter/MTV VMAs 2020/Getty Images for MTV)

Oder die leuchtend grüne Robe, mit der Lady Gaga 2020 die MTV Video Music Awards aufgemischt hatte. Das voluminöse Kleid wird wie viele andere in der King’s Gallery des Palasts zu sehen sein. "Der von Christopher John Rogers entworfene weite Rock des Kleides im futuristischen Stil ist der Größe und dem Umfang der Kleider nicht unähnlich, die Jahrhunderte zuvor in diesem historischen Raum getragen worden wären, um bemerkt zu werden“, heißt es vonseiten der Historic Royal Palaces.

Auch das Modelabel Moschino hat Kleider für die Ausstellung zur Verfügung gestellt - unter anderem Katy Perrys atemberaubendes Kronleuchter-Kleid von der Met Gala 2019.

Katy Perry bei der Met Gala 2019 (Bild: Sean Zanni/Patrick McMullan via Getty Images)
Katy Perry bei der Met Gala 2019 (Bild: Sean Zanni/Patrick McMullan via Getty Images)

Die historische georgianische Mode wurde aus der Royal Ceremonial Dress Collection im Hampton Court Palace entnommen, berichtet das Fashion-Portal WWD.com. Zu den ausgestellten Looks gehört der legendäre Rockingham Mantua – ein Kleid mit breitem Reifrock, der mit Silberfaden brokatiert ist und einen silbernen Spitzenbesatz hat. Das voluminöse Kleid wurde vermutlich in den 1760er Jahren von der Frau des damaligen britischen Premierministers getragen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Auch die weltberühmte Silver Tissue Gown vom Hof Charles II. – ein Kleid aus feiner Seide, gewebt mit Silberfaden - wird bei "Crown to Couture“ zu sehen sein.

"Crown to Couture wird die Ähnlichkeiten in den Mode-'Regeln‘ demonstrieren, die von High-Society-Designern festgelegt wurden, und faszinierende Vergleiche zwischen der Gegenwart und dem 18. Jahrhundert ziehen, als der Palast am geschäftigsten, aufregendsten und politisch sowie kulturell bedeutsamsten war“, sagte Polly Putnam, Kuratorin der Historic Royal Palaces.

Die Ausstellung wird am 5. April 2023 für die Öffentlichkeit geöffnet, das Ticket ist im Eintrittspreis zum Palast enthalten.

Im Video: Kendall Jenner musste vor der Met Gala in einen Kübel pinkeln

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.