"Veganes Menü": Airline serviert Passagierin Wasser und Serviette

Heutzutage sollte es eigentlich kein Problem mehr sein, veganes Essen auf einem Flug zu bekommen. Einer Passagierin, die auf ihrer Reise ein veganes Menü bestellt hatte, klappte jedoch die Kinnlade herunter, als sie sah, was ihr serviert wurde.

Eine Flugpassagierin bekam nur Wasser und eine Serviette auf ihrem Flug serviert (Symbolbild: Getty Images)
Eine Flugpassagierin bekam nur Wasser und eine Serviette auf ihrem Flug serviert (Symbolbild: Getty Images)

Was Miriam Porter an Bord einer Air-Canada-Maschine als "veganes Menü" vorgesetzt bekam, macht fassungslos: Statt eines veganen Zwei-Gänge-Menüs wurden der Flugpassagierin auf ihrer Reise nach Frankfurt eine Flasche Wasser und eine Serviette serviert – und das auf einem Zehn-Stunden-Flug! Dabei hatte die Kanadierin vor Abflug angegeben, dass sie gerne vegan essen wolle.

Zugegeben: Ihr Flugticket von Montreal nach Frankfurt buchte Porter recht kurzfristig 24 Stunden vor dem Abflug ihres Fliegers. Dennoch genug Zeit, um für den Fluggast eine vollwertige, vegane Mahlzeit vorzubereiten. Daraus wurde aber nichts. Wie die Frau in einem TikTok-Video zeigte, bestand der erste Gang ihres Menüs aus einer Flasche Wasser, der zweite Gang beinhaltete eine unglaubliche Serviette.

Debatte über veganes Essen im Netz

Auf TikTok ist seitdem eine Diskussion über veganes Essen an Bord eines Fluges entbrannt. Miriam Porter selbst schrieb im Kommentar: "Bevor ihr mir sagt, ich hätte mein eigenes Essen mitbringen sollen: Normalerweise mache ich das, aber das war 24 Stunden vor Abflug und ich hatte keine Zeit etwas vorzubereiten." "Warum sollte man sein eigenes Essen mitbringen? Sie sollten in der Lage sein, veganes, koscheres und halales Essen zu servieren", antwortete daraufhin eine Userin. Ein anderer Nutzer belehrte jedoch: "Wenn du veganes Essen haben willst, denk' daran dein Ticket 72 Stunden vorher zu buchen."

Uber-Fahrer rettet mitten in der Fahrt Menschen aus brennendem Haus - und bringt Kundin pünktlich ans Ziel

Eine weitere entgegnete: "Ich bin zwei Mal mit der Lufthansa geflogen. Ihre veganen und vegetarischen Mahlzeiten sind so, so, so gut." "Yum, guten Appetit", fand ein User. Viele TikTok-Nutzer hatten bereits ähnliche Erfahrungen an Bord einer Airline gemacht. Eine Frau erzählte, sie habe bei der AirCanada vegetarisches Essen bestellt und Brot mit geriebener Karotte bekommen.

Am Ende schien das Flugpersonal der Airline doch noch Mitleid mit der Passagierin zu haben und servierte ihr immerhin Obst aus der Business-Class. Kein Ersatz für das vegane Menü, aber immerhin so viel, um nicht die vollen zehn Stunden hungern zu müssen.

VIDEO: Blinder Passagier an Bord: Spatz sorgt in Flugzeug für Chaos