Während er PlayStation spielte: Brite wird in seinem Wohnzimmer vom Blitz getroffen

Aus heiterem Himmel: Im britischen Oxfordshire wurde ein Mann vom Blitz getroffen, als er auf dem heimischen Sofa PlayStation spielte.

Harmloses Computerspiel? Der Brite Aidan Rowan wurde vom Blitz getroffen, als er auf seiner Couch PlayStation spielte. (Bild: PlayStation)
Harmloses Computerspiel? Der Brite Aidan Rowan wurde vom Blitz getroffen, als er auf seiner Couch PlayStation spielte. (Bild: PlayStation)

Manche Computerspiele bieten Gamer*innen mehr Action als ihnen lieb ist: Aidan Rowan saß entspannt auf der Couch und spielte PlayStation, als er plötzlich einen lauten Knall hörte, gefolgt von einem schweren Gefühl in seinem Körper – der 33-Jährige brach zusammen.

"Ich habe ein lautes Krachen gehört und ein sehr schweres, komisches Gefühl in meinem Körper und Hitze in meinem rechten Arm gefühlt, dort wo jetzt Brandwunden sind", wird der Brite zitiert. "Es dauerte etwa eine Minute, bis ich wieder zur Besinnung kam, ich fühlte mich sehr, sehr verwirrt. Ich ging nach oben und bat meinen Mann um ein nasses Handtuch, da ich nicht wusste, was passiert war, aber mein Arm brannte."

Sofort brachte Ehemann Aaron ihn ins Krankenhaus. Dort wurde Aidan untersucht. Die Diagnose überraschte nicht nur die behandelnden Mediziner*innen: "Ich wurde in einen Untersuchungsraum gebracht und sie sagten, es sieht aus, als wäre es ein Blitzeinschlag gewesen. Neun Ärzte aus verschiedenen Abteilungen kamen, um mich zu untersuchen, und ich wurde an einen Herzmonitor angeschlossen und es wurden einige Blutuntersuchungen durchgeführt."

Nachdem Rowan aufgrund einer unregelmäßigen Herzfrequenz mehrere Stunden lang überwacht worden war, durfte er mit einigen Schmerzmitteln das Krankenhaus wieder verlassen.

Wenn aus einem Spiel der Ernst des Lebens wird

Dass das Leben manchmal kuriose Geschichten schreibt, beweist auch die von Aidan Rowan: Als der 33-Jährige vom Blitz getroffen wurde, spielte er nämlich gerade "Stray" – ein Spiel, bei dem man eine Katze steuert, die nach einem heftigen Gewitter in einer dystopischen Cyberstadt landet. Hauptquest des Spiels: Die Samtpfote wieder nach Hause bringen.

Zum Glück scheint Aiden Rowan von dem Vorfall nichts als ein paar Narben auf seinem linken Arm und eine Brandwunde an seiner rechten Hand davongetragen zu haben – aber es hätte auch viel schlimmer enden können.

Wetterphänomen: Himmel färbt sich plötzlich grün

Wie es zu diesem ungewöhnlichen Blitzschlag kommen konnte, darüber konnten auch die Ärzte nur spekulieren. Die Vermutung: Der Blitz muss von etwas reflektiert worden sein, möglicherweise "vom Regenwasser", das sich nach den heißen Temperaturen auf dem harten Boden gesammelt hatte. Das Fenster war zum Zeitpunkt des Unglücks geöffnet.

"Das war das letzte Mal, dass ich während eines Gewitters ein süßes Katzenspiel gespielt habe, glaube ich", resümiert Aiden Rowan in seinem Post auf Instagram.

VIDEO: Das war knapp – Junge entkommt Blitz